Skip to main content

saisonale Themen

Mottopartys, die saisonale Themen zur Grundlage haben, sind nicht nur beliebt, sondern auch aus praktischen Gesichtspunkten gut durchführbar. Als saisonale Themen für Mottopartys bieten sich einerseits jahreszeitlich bezogene Motive an, d.h. Frühling, Sommer, Herbst und Winter, aber natürlich auch Motive, die zeitlich in verschiedene Saisonen fallen, vom Karneval über Ostern, Walpurgisnacht, Sommerbeginn bis hin zu Halloween, Erntedank, Advent und Weihnachten.

Nach dem jeweils gewählten Motto richten sich sowohl die Dekoration als auch der Dresscode der Gäste. Saisonale Themen machen es dem Gastgeber relativ einfach, da bereits bestimmte Vorgaben impliziert sind. Beim Thema Frühling sind in Sachen Dekoration natürlich typische Frühlingsblumen wie Tulpen und Narzissen angesagt, als Motive eignen sich aber auch Blüten, Tierkinder u.v.m. Bei der Kleiderwahl der Partygäste kann Wert auf blumige Motive bei Hemden und Kleidchen und auf frische, bunte Farben gelegt werden. Auch Ostern fällt zeitlich in den Frühling. Wer anlässlich dieser Feierlichkeit eine Mottoparty veranstalten möchte, hat bei der Dekoration natürlich jede Menge Auswahl, von Ostereiern in allen Farben und Ausführungen, Häschen, Nestern, gelben Küken, Palmzweigen usw. gibt es eine Vielzahl an Artikeln, die diese Motive abbilden. Ob als Hänge- oder Tischdeko, fündig werden Sie bei diesem Motto auf jeden Fall. Beim Dresscode haben Sie hier mehrere Möglichkeiten, einerseits können Sie auf eine festliche Garderobe pochen, oder aber – wenn es locker und witzig auf dieser Mottoparty zugehen soll, auch beispielsweise von den Gästen das Anziehen von lustigen Hühnchen- oder Hasenkostümen verlangen. Bei der Walpurgisnacht hingegen steht der Hexentanz, der der Sage zufolge auf dem Blocksberg aufgeführt wird, im Mittelpunkt. Eine Kostümierung als Hexe bietet sich an sowie eine gruselige Dekoration mit Spinnen, Spinnennetzen, Fledermäusen, Hexenbesen, Hexenhüten usw.

Soll jedoch eine sommerliche Party gefeiert werden, können bei der Dekoration Accessoires, die den Sommer widerspiegeln, entsprechend in Szene gesetzt werden. Beispielsweise können Sonnenhüte, Sonnenbrillen, dekorierte Eisbecher u.ä. dekorativ zur Geltung kommen. Als Dresscode könnte dann etwa ein luftiges Strandoutfit dienen.

Die Mottoparty organisatorisch umzusetzen, ist auch beim Motto Halloween nicht schwer. Bei der Dekoration dürfen Kürbisse natürlich ebenso nicht fehlen wie Spinnennetze, gruselige Gespenstermasken usw. Und die Gäste müssen natürlich möglichst schaurig geschminkt und kostümiert erscheinen; Sie dürfen dann sicherlich eine Vielzahl an furchteinflößenden Partygästen erwarten. Beim Motto Weihnachten hingegen muss zur Dekoration nicht viel gesagt werden, denn unterschiedliche Utensilien dazu hat praktisch jeder im Keller oder auf dem Dachboden. Als Dresscode können Sie ganz originell eine Kostümierung als Weihnachtsmann, Weihnachtsfrau oder Weihnachtsengel vorschreiben. Wird eine Winterparty gefeiert, kann man sich als Schneemann verkleiden oder aber als Skifahrer, um nur zwei Umsetzungsmöglichkeiten beim Dresscode zu nennen.




Jede Mottoparty muss die kulinarischen Gelüste der Gäste berücksichtigen, unabhängig davon, welches saisonale Thema umgesetzt wird. Eher geringe Abweichungen gibt es bei den Getränken; Bier, Wein, Sekt sowie Hochprozentiges sollte immer im Angebot sein, dazu können dann noch ein paar Mottodrinks kommen, etwa Starkbier, Früchtebowle, sommerliche Cocktails, gruselige Drinks, Weihnachtsbier etc. – je nachdem, auf welchen Anlass sich Ihre Mottoparty bezieht. Ähnliches gilt für das Essen. Sie können für klassische, zeitlose Partygerichte sorgen, etwa Chili con Carne oder ein kalt-warmes Buffet mit unterschiedlichen Speisen. Jedoch können Sie der Party zusätzlich einen kulinarischen Mottostempel aufdrücken, etwa durch Faschingskrapfen, Osterlamm, sommerliche Eiskreationen, Kürbisspezialitäten, Thanksgiving-Gerichte, Lebkuchen, Plätzchen, Gänsebraten u.ä., um nur einige Beispiele zu nennen.

Bei der Musik können feierliche Klänge angestimmt werden, etwa zu Ostern oder Weihnachten, genauso aber fetzige Partyknaller, Sommerhits oder eher düstere Töne bei Halloween und Walpurigsnacht. Das saisonale Motto sollte bei der Musikauswahl aber auf jeden Fall im wahrsten Sinne des Wortes „durchklingen“.

Partyspiele sind lustig, sorgen für Erheiterung und lockern auf diese Weise die Stimmung auf Ihrer Mottoparty auf. Denkbar sind sowohl Klassiker, die auf allen möglichen Partys gut ankommen, etwa Karaoke oder Sketche. Aber natürlich kann und soll auch das Motto der Feier aufgegriffen werden, sei es nun, dass eine Faschings-Polonäse veranstaltet wird, ein witziger Eierlauf, Wettrennen auf den Hexenbesen, spritzig-nasse Wasserspiele im Sommer, gruselige Rollenspiele an Halloween oder ein Wettbewerb, wer anlässlich Ihrer Winterparty den schönsten Schneemann bauen kann, falls Schnee vorhanden sein sollte.