Skip to main content

Beachparty / Strandparty

Im Bereich der Mottopartys sind Strand- bzw. Beachpartys sehr angesagt. In den Sommermonaten bei angenehm warmen bis heißen Temperaturen sind diese auch gut umzusetzen. Damit das Motto der Party aber überzeugend rüberkommt und sie letztlich auch gelingt, ist jedoch ein gewisser Aufwand von Nöten. Da der Normalbürger in der Regel nicht über einen eigenen Strand oder Seezugang verfügt, gilt es, erfinderisch zu werden. Aber keine Bange – mit ein paar Ideen und Tricks können Sie Ihre geplante Beachparty auch im eigenen Garten stattfinden lassen.

Was dabei natürlich dazu gehören sollte, ist Sand, denn er ist ein wesentlicher Bestandteil für Strandpartys. Spielsand gibt es in jedem Baumarkt oder auch online bei Fachhändlern zu kaufen, wobei die Menge gut über die Anzahl der Sandsäcke reguliert werden kann. Damit der Sand nicht wahllos im Garten verteilt wird und Sie ihn nach der Party auch wieder möglichst rückstandslos entfernen können, empfiehlt es sich, den Sand auf einer großen Plane zu verteilen. Das ist dann gewissermaßen Ihre Beach-Area. Natürlich benötigen Sie neben dem Sand weitere Utensilien wie Strandstühle bzw. Klappstühle, Sonnenliegen und zweifelsohne auch den ein oder anderen Sonnenschirm. Ein besonderes Highlight ist es selbstverständlich, wenn Sie einen Strandkorb Ihr Eigen nennen – dieser kann dann entsprechend in Szene gesetzt werden. Weitere Dekorationsartikel sind Luftmatratzen, da sie das Motto haargenau aufgreifen und als Sitz- bzw. Liegemöglichkeit dienen können. Vielleicht können Sie auch noch eine Hängematte organisieren. Drapieren Sie auch witzige Dekoartikel wie aufblasbare Schwimmreifen, Wasserbälle, Schnorchel und Taucherbrillen in der Beach-Area. Für Erfrischung und Badespaß kann natürlich ein Planschbecken oder gar ein Pool sorgen, in dem sich die Gäste etwas abkühlen können. Machen Sie also bitte gleich bei der Einladung zur Beachparty klar, welcher Dresscode angesagt ist: Ein sommerliches Outfit, möglichst inklusive Bademode, lustige Kopfbedeckungen wie Sonnenhüte, leichtes Schuhwerk und Überwurfkleidung, wenn es abends etwas kühler werden sollte.

Das Motto Beachparty sollte sich auch bei der Tischdekoration wiederfinden. Typische Dinge, die man am Strand findet, können hier Platz finden – und sie sind zudem überaus dekorativ: Muscheln, Seesterne, Schneckenhäuser, (nachgebildete) Korallen usw. Vielleicht finden Sie – je nachdem, was benötigt wird – auch hübsche Servietten, Pappteller und Becher in Strandoptik. Vergessen Sie bitte zudem nicht, abends für Beleuchtung auf Ihrer Strandparty zu sorgen, wenn die Dämmerung einsetzt, etwa in Form von Lampions oder bunten Lichterketten.



Hawaii-Dekoration

3,19 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Essen und Trinken spielen natürlich auch auf einer Beachparty eine wichtige Rolle. Bei den Getränken sollten Sie sowohl auf Klassiker wie gekühltes Bier, Wein, Sangria und Sekt zurückgreifen. Besonders gut machen sich aber auch sommerliche Cocktails, die traditionellerweise gerne am Strand geschlürft werden. Exotische Fruchtcocktails sind besonders beliebt, da sie angenehm erfrischen. Sorgen Sie dafür, dass sowohl alkoholische als auch nicht-alkoholische Cocktails parat stehen. Sind Kinder anwesend, können Säfte und Eistee eine gute Möglichkeit sein. Beim Essen sollten Sie auf leichte Kost achten, die nicht im Magen liegt. Häppchen in Form von verschiedenen Kanapees bieten sich hervorragend als Aperitif an. Meeresfrüchte und Fischspezialitäten passen natürlich erstklassig zum Motto Strandparty; stellen Sie aber auch eine Alternative für Gäste bereit, die wenig mit Fisch anfangen können. Beispielsweise wären vegetarische Platten mit u.a. Mozzarella, Tomaten etc. denkbar, da sie angenehm erfrischen. Als Dessert kann frisches Obst auf dem Speiseplan stehen, etwa Melonen, Kiwis oder Mangos. Und über ein leckeres Eis freuen sich die Gäste sicherlich auch.
In Sachen Musik sollten Sie auf lockere, beschwingte Töne vertrauen. Denkbar ist natürlich Reggae oder Swing, aber auch Partyhits und die aktuellen Charts bieten sich gut an. Am besten sorgen Sie musikalisch für Abwechslung, dann ist auch für jeden Geschmack etwas dabei.

Keine Party sollte ohne Partyspiele auskommen. Sie gehören einfach dazu, um die Atmosphäre etwas aufzulockern und Schwung in die Party zu bringen. Wer will, kann natürlich Beachklassiker unter den Spielen wie „Wettsaufen“ aus dem Eimer mit Strohhalmen veranstalten. Oft kommen aber auch sportliche Spiele gut an, etwa Boccia oder das Werfen von Ringen über Stöcke, die mit unterschiedlichen Punktwerten versehen sind. Wenn Sie einen Pool oder ein Planschbecken aufgestellt haben, können Sie auch ein lustiges Angelspiel veranstalten, indem witzige Utensilien oder kleine Schätze aus dem Becken herausgetaucht werden – Spaß dürfte jedenfalls garantiert sein.